Jeder 3. Mensch mit Typ 2 Diabetes leidet an einer kardiovaskulären Erkrankung!1

 

Das Schlaganfallrisiko bei Menschen mit Typ 2 Diabetes ist 2-3-fach höher als bei Menschen ohne Diabetes.2

 

Dennoch erhalten lediglich 22 % dieser Patient:innen eine blutzuckersenkende Behandlung mit Präparaten, bei denen auch eine Senkung des kardiovaskulären Risikos nachgewiesen werden konnte!1

 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Patient:innen besser schützen können!

 

1. Mosenzon O et al. Cardiovasc Diabetol 2021;20(1):154.

2. Sarwar N et al. Lancet 2010;375:2215–22. 

3. Libby P et al. Nat Rev Dis Primers 2019;5:56.

* gegenüber Menschen ohne Diabetes


 

2. Sarwar N et al. Lancet 2010;375:2215–22. 

Reference not found

4. Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Nationale VersorgungsLeitlinie Typ-2-Diabetes – Langfassung. Version 3.0. 2023 [cited: 2023-08-03]. DOI: 10.6101/AZQ/000503.

5. Marso SP et al. N Engl J Med 2016;375(19):1834–1844.

6. Rakipovski G et al. JACC Basic Transl Sci 2018,3;(6):844–857.

4. Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Nationale VersorgungsLeitlinie Typ-2-Diabetes – Langfassung. Version 3.0. 2023 [cited: 2023-08-03]. DOI: 10.6101/AZQ/000503.

Sie interessieren sich für praxisnahe und kompakte Fortbildungsangebote zur Anwendung von GLP-1 RA?

 

Besuchen Sie unsere Fortbildungswelt “Campus hausärztliche Praxis“!

Wie können Sie Ihre Patient:innen mit Typ 2 Diabetes für die Risiken von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sensibilisieren? 

 

Hier erhalten Sie praxisrelevante Unterstützung für das Gespräch mit Ihren Patient:innen.

 

Der Schutz der Gefäße im Fokus: Laden Sie hier unser E-Paper herunter. 

 

 

DE23DI00472